Zweige mit Schnee
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Agenda 21

Gemäß dem Motto „Global denken – lokal handeln“ stärkt das Museum die Alltagskompetenzender Menschen jeglichen Alters, seien es Kindergartenkinder oder „BestAger“. Damit beschreitet die Bildungseinrichtung einen Weg, der über ihren klassischen Aufgabenkanon hinausgeht und sie aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen öffnet. In diesem Sinne sollen Besucherinnen und Besucher in Lindlar nicht allein kulturhistorisch über das Bergische Land informiert werden, sondern auch dazu angeregt werden, ihre eigene Position in einer globalen Partnerschaft selbstkritisch zu reflektieren.

Hülsenfrüchte im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Eiweißpflanzen

Alleskönner Hülsenfrüchte im LVR-Freilichtmuseum Lindlar
Hülsenfrüchte wie Linsen, Erbsen, Ackerbohnen und Lupinen binden Stickstoff im Boden, bringen Vielfalt auf den Acker und liefern hochwertiges Viehfutter.

Mehr Informationen zum Thema Eiweißpflanzen
Historische Mülltonnen

Müllvermeidung

Bitte unterstützen Sie uns bei der Müllvermeidung: Nehmen Sie Speisen und Getränke in wiederverwertbaren Behältnissen mit. Auf dem Museumsgelände gibt es keine Abfalleimer.

Weitere Informationen zur Müllvermeidung
Alte Bohnensorten aus dem Garten der Bergischen Gartenarche

Artenvielfalt

Der Erhalt der Biologischen Vielfalt in allen Dimensionen ist ein zentrales Ziel der Agenda 21. Das rasante Tempo des Verlustes an biologischer Vielfalt und Bestandsgrößen weltweit gibt Anlaß zur Besorgnis.

Mehr Informationen zur Artenvielfalt
Das ökologische Seminarprogramm vermittelt historische Techniken

Alltagskompetenz

“Ökologie” ist ein Teilgebiet der Biologie. Sie beschäftigt sich mit den wechselseitigen Beziehungen der Lebewesen untereinander und zu ihrer Umwelt. Das Wort “Ökologisch” benutzen wir heutzutage gerne in der Bedeutung von “umweltverträglich” und “natürlich”.

Weitere Informationen zum Thema Alltagskompetenz