Zweige mit Schnee
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Bauforschung

Betreuung der Gebäude vom Originalstandort bis ins LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Der Bereich historische Bauforschung betreut die über 30 historischen Gebäude im LVR-Freilichtmuseum Lindlar. Die Arbeit beginnt mit deren Versetzung von ihrem ursprünglichen Standort in das Museumsgelände, und setzt sich mit ihrer sachgerechten Restaurierung und dem Wiederaufbau fort. Immer wieder kommen neue Gebäude aus verschiedenen Teilen des Bergischen Landes dazu.

Doch um ein Haus „museumsreif“ zu machen, müssen zunächst alle verfügbaren Informationen über es zusammengetragen werden. Dazu zählen Archivalien über das Gebäude und seine Bewohner, aber auch direkt vor Ort erlangte Kenntnisse über die verschiedenen Bau- und Nutzungsphasen von der ursprünglichen Erbauung bis zur heutigen Zeit.

Bauforschung sucht Antworten auf viele Fragen

Wie sah das Haus ursprünglich aus? Wie und wann wurde es umgebaut und erweitert? Welche Baustoffe und Elemente sind original, welche erst später hinzugefügt? Wie wurden die Bereiche zu verschiedenen Zeiten genutzt: Als Stall, Arbeits-, Speicher- oder Wohnraum?

Antworten auf diese Fragen lassen sich zum Beispiel durch ein verformungsgetreues Bauaufmaß erreichen, das das Haus in Grundrissen und Querschnitten abbildet, oder durch die dendrochronologische Untersuchung, also die Alterserfassung von Holzbauteilen anhand von Jahresringen. Auch die Untersuchung von Wandoberflächen durch Restauratoren kann wichtige Hinweise auf das Gestaltung des Objekts in verschiedenen Bauphasen erbringen.

Schließlich werden alle Informationen und Schlussfolgerungen in einem Raumbuch genau dokumentiert und bilden so die Grundlage für die Restaurierung und dem Aufbau im Museum.

Bauforschung als Bindeglied verschiedener Disziplinen

Die historische Bauforschung arbeitet an der Schnittstelle zwischen Kunstgeschichte, Denkmalpflege, Architektur, Archäologie und anderen Wissenschaften. Sie ist damit ein wichtiger Teil der Arbeit im LVR-Freilichtmuseum Lindlar: Sie liefert die wesentlichen Fakten zu der Entscheidung, wie ein Museumsgebäude aufgebaut und präsentiert werden kann.