Zweige mit Schnee
Im Bandweberhaus des Freilichtmuseums gefertigte Bänder

Wasserwege

Themenpfad im LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Der Themenpfad mit 16 Stationen auf dem Museumsgelände lädt Sie ein, das facettenreiche und spannende Element „Wasser“ zu entdecken.

Wasser - ein kostbares Nass, das nicht jedem uneingeschränkt zur Verfügung steht

Wasser ist allgegenwärtig und aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Der Griff zum Wasserhahn ist eine Selbstverständlichkeit geworden. Rund 125 Liter verbrauchen wir Deutschen pro Tag und Kopf. Ebenso selbstverständlich ist es, dass sauberes Wasser aus dem Hahn sprudelt.
Dies gilt jedoch längst nicht für alle Menschen: Weltweit hat jeder Fünfte keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Neben aktuellen und ökologischen Aspekten der Wassernutzung werfen wir auch einen Blick zurück: Wie sah der Alltag unserer Vorfahren ohne fließendes Wasser aus? Welche Bedeutung hatte ein Brunnen für das Dorf? Und wie schützte man ihn?

Testen Sie doch eimal mal selbst, wie beschwerlich das Leben ohne fließendes Wasser war

An einigen Stationen können nicht nur die kleinen Museumsgäste aktiv werden: Versuchen Sie sich beispielsweise an unserem Joch oder bringen Sie mit Muskelkraft das Hammerwerk-Modell am Müllershammer zum Laufen!

Das Entdeckerbuch "Dem Wasser auf der Spur"

Wer sich ohne Führung auf den „Wasserweg" begeben möchte, findet in dem sehr schön illustrierten Kinderführer „ Dem Wasser auf der Spur" einen idealen Begleiter. Speziell für Familien, Kinder- und Schulklassen ist dieses Entdeckerbuch entwickelt worden. Es ist an der Museumskasse erhältlich oder kann gegen Pfand ausgeliehen werden.

Der Rundgang ist in einem gemeinsamen Projekt mit der Philipps-Universität Marburg, Fachbereich Europäische Ethnologie / Kulturwissenschaft, konzipiert worden.

Der Teich am Müllershammer ist eine Station des Themenpfades 'Wasserwege'

Ein Teich bildet eine eigene Welt, in der Pflanzen und Tiere auf besondere Weise verbunden sind

Ein Brunnenhäuschen, das über den Brunnen gebaut wurde, schützte vor Verunreinigung

Brunnenhäuschen schützten das Wasser vor Erwärmung und Verschmutzung

An einem Modell können Sie ausprobieren, wie mit einem Wasserrad ein kleines Hammerwerk angetrieben wird.

Treiben Sie mit Wasserkraft ein kleines Hammerwerk an